Dynamisches Konfliktprofil

Konflikte sind unvermeidlich, auch wenn wir unser Bestes geben, um sie zu vermeiden - Meinungsverschiedenheiten lassen sich nicht immer umgehen. Das heißt aber nicht, dass Konflikte nicht prinzipiell negativ betrachtet werden müssen. Manche können sehr wohl produktiv genutzt werden, um neue Betrachtungsweisen oder Lösungsansätze zu gewinnen. Dieser Ansatz ist die Grundidee des dynamischen Konfliktprofils (CDP).

Das CDP dient dabei der zeitlichen, räumlichen und inhaltlichen Eingrenzung des Konflikts um u.a.

  • Die Selbstwahrnehmung zu verbessern,
  • Die eigenen Konfliktreize und
  • Die eigene Reaktion auf Konflikte kennen zu lernen